Unsere Gemeinschaftsräume: der Seminarraum

Im Wohnprojekt Hasendorf legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit beim Wohnen. Unter anderem sind unsere individuellen Wohnflächen kleiner, weil wir sehr viele Gemeinschaftsflächen haben werden. Mit unserem sehr hohen Anteil an Gemeinschaftsflächen gehen wir in diesem Bereich neue Wege. In diesem Beitrag stellen wir dir unseren Seminar- und Mehrzweckraum vor.

Diese Idee kennt man aus vielen anderen Projekten und selbst aus vielen Gemeindebauten: ein großer Raum im Erdgeschoss, häufig mit kleiner Küche und Toiletten, viel Platz für alles mögliche, vom privaten Kindergeburtstag zum öffentlichen Vortrag. Unser Seminarraum wird rund 65 m² groß, liegt im Untergeschoss direkt an der Straße mit einer großen Westfront und unserem tollen Blick in die Hügellandschaft. Vom Gemeinschaftsbüro durch eine Glaswand getrennt lässt sich die kleine Teeküche dort ebenso mitbenutzen wie die zum Seminarraum geplanten »Wirtschaftsräume« wie z. B. Garderobe, normale Toiletten, behindertengerechtes WC mit Dusche und einem Abstellraum. Die große Längswand ist mit Lehm verputzt und sorgt so für ein angenehmes Raumklima – insbesondere wenn sich viele Menschen im Raum aufhalten. Betreten werden kann der Raum sowohl vom Foyer aus als auch direkt von außen.

Exkurs: Flächenverbrauch
Laut Mikrozensus (vgl. Statistik Austria 2015, Wohnen 2014) verbrauchen die ÖsterreicherInnen durchschnittlich 44,7 m² p. P. für individuellen Wohnraum, in Niederösterreich sind es sogar 49,1 m² p. P. Gerade im ländlichen Raum, wo die Tendenz zum Bau von Einfamilienhäusern zu einem sehr hohen Flächenverbrauch pro Kopf (52,7 m² p. P. bei Hauseigentum in Niederösterreich) und zu Zersiedelung führt (vgl. GLOBAL 2000 et al. 2015, Bodenatlas), kann unser Projekt richtungsweisend sein. So werden wir im Wohnprojekt voraussichtlich einen Wert von rund 21,9 m² p. P. (bei 28 Erwachsenen und 12 Kindern) erreichen. Selbst unter Miteinbeziehung aller Gemeinschaftsflächen und Allgemein- bzw. Erschließungsflächen erreichen wir mit 38,5 m² p. P. einen weit geringeren Wert als die DurchschnittsösterreicherInnen – Teilen wirkt! Durch die verdichtete Bauweise verbuchen wir eine verbaute Fläche (inkl. Erschließung) von 22,7 m² p. P.

Welche Ideen haben wir für unseren Seminarraum? Wesentlich mehr als nur Seminare! Von morgendlichen Taji-Runden mit Jan über Feldenkrais-Stunden mit Elisabeth zu abendlichen Fitness-Workouts mit Anne und Maksi, von Kindergeburtstagen zu Seniorennachmittagen, von gemeinsamen Fußball-Übertragungen auf großer Leinwand zu kleinen Kinoabenden, vom entspannenden Meditationsraum zur Erweiterung des Gemeinschaftsbüros an geschäftigen Tagen, von Versammlungen aller Art zu Seminaren über Lehmputz, Transition Town und viele andere Themen mehr. Der Seminarraum wird auch für Leute von außerhalb anmietbar sein und wenn sich genügend Nachtquartiere im Ort finden werden auch mehrtägige Seminare samt Verpflegung in unserem Haus und dem schönen Hasendorf möglich sein :)

Tagged , , , , , , , .

Genussmensch, der gesunde Bewegung in gesunder Natur liebt. Übersportler, Kreativkoch, Ausflugsplaner, Bierbrauer, Lagerfeuerschrammler, Urlaubskroatischlehrer, Masseur & Philosoph & Reblaus. Besonders aktiv in den Arbeitskreisen Mobilität, IT, Öffentlichkeitsarbeit und Vorstand.

Kommentar verfassen