7 Plätze 7 Schätze: Spaziergang vom Stift Heiligenkreuz nach Hasendorf

An einem Wochenende waren meine Eltern zu Besuch und wir fuhren natürlich nach Hasendorf ;)

Es war ein sehr schöner Herbststag, wir schauten uns das riesige, frisch ausgehobene Loch im Grundstück an und gingen anschließend zum Heurigen Feichtinger im Ort Mittagessen. Da kein Taxi an diesem Tag zur Verfügung stand, ließ es sich der zuvorkommende und freundliche Herr Feichtinger nicht nehmen, uns zum Stift Heiligenkreuz Gutenbrunn (TIPP: wenn man dem Link folgt, kann man per Panoramabild die wunderschöne Umgebung sehen!), welches man vom Grundstück aus am Horizont sehen kann, mit dem Auto hin zu fahren.

Von dort aus kann man gemütlich über Feldwege entweder Richtung Herzogenburg, Sitzenberg oder eben nach Hasendorf wandern. Wie auf einem Wanderweg im Waldviertel konnten wir äsende Rehe in den Feldern beobachten und die weite Hügellandschaft genießen. Am Wegrand waren überall frische Brennessel und meine Eltern, die diese öfters für hausgemachte Tagliolini sammeln gehen, waren hellauf begeistert ;)

Am Rückweg meinte meine Mutter: »Jetzt verstehe ich, wieso du hier rausziehen willst!«

PS: Was ich erst im Zuge der Vorbereitung zu diesem Blogbeitrag herausgefunden habe: wenn man Satellitenbilder unserer Gegend genauer anschaut, sieht man, dass gerade unsere Gemeinde von Wald umgeben ist! Die sonstigen Fotos sind Anfang Mai 2017 entstanden.

Tagged , , .

Kewin ist Öko mit Herz & Hirn, Holzarbeit- und Garteln-affin, leidenschaftlicher Fahrradfahrer, Aufs-Sinnvolle-Reduzierer, Gutes-Essen & Sauna-Liebhaber. Besonders aktiv ist er in den Arbeitskreisen Finanzen, Gemeinschaft, Öffentlichkeitsarbeit und Vorstand.

Kommentar verfassen