Unser erstes Info-Treffen im neuen Jahr

Zwei Tage vor dem Treffen las ich in unserem Hasenwiki: „24 Anmeldungen für unser erstes Infotreffen im neuen Jahr!“ Whou, unsere Bewerbungs-Offensive war also erfolgreich gewesen! Wir vom Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit hatten uns Anfang Dezember eine ganze Liste an Möglichkeiten überlegt, wie und wo wir noch bewerben wollen. Und was für ein bunter Blumenstrauß an Menschen saß da am 24. Jänner mit uns im Kreis!

Obwohl der Arbeitskreis Gemeinschaft die Infotreffen organisiert und ich da gar nicht anwesend sein müßte (kleine Fußnote: immer wieder staune ich, wie schön und richtig es sich anfühlt, mich dort einbringen zu können, wo ich mich mit meinen Gaben und Talenten wohlfühle!), bin ich genauso wie unsere achtjährige Tochter immer so neugierig auf die Menschen, die unser Projekt anzieht.

Witzigerweise kannte ich bei diesem Treffen fast alle aus irgendeinem anderen Kontext: vom Singen, vom Freilernen, von der Bio-Landwirtschaft, von anderen Gemeinschaftsprojekten.

Einer meiner Lieblingsmomente unserer Infotreffen ist die Vorstellungsrunde, bei der wir jede/n TeilnehmerIn bitten, seine/ihreVision gemeinschaftlichen Lebens mit uns zu teilen. Und wenn er ein Bild, oder ein Symbol mit dabei hat, die seine Vision für uns veranschaulicht, es in die Kreismitte zu legen. Als Kreismitte hatte Lea dieses Mal größere und kleinere bunte Holzfiguren ausgwählt, die uns Hasen symbolisieren sollten. Und da lagen dann nach der Vorstellungsrunde um uns Hasen Bilder von verbundenen Schneemännern gezeichnet von Chiara, der jüngsten Teilnehmerin. Fotos vom Bauen eines Stroh-Lehmhauses, bei dem viele Menschen anpacken. Ein selbstgemaltes Bild eines Gartens, in dem ein Mensch von einem stillen Bankerl aus in den belebteren Teil des Gartens schaut, wo eine Gruppe tanzt. Eine Grafik mit einem Kreis, der ein Sechseck umschließt. Ein Foto einer festlichen Tafel in einem Garten…

Diese Vorstellungsrunden, ich glaube ich mag sie deshalb so gerne, weil ich da so deutlich spüre, dass unser Traum der Traum vieler anderer Menschen ist und dass jeder einzelne Mit-Träumer diesen Traum noch reicher macht.

Wir danken euch allen für eure Teilnahme, eure Visionen bereichern die unsere! Und wie ihr euch vorstellen könnt, würden wir uns total freuen, wenn die/der eine oder andere von euch sich entschließen würde, mit uns gemeinsam diesen Traum wahr werden zu lassen.

 

Posted in Allgemein and tagged , , , , , .

2 Comments

  1. Liebe Hasen, ich gratuliere euch zu eurem zügigen Vorankommen! Ich bin gerade dabei umzuziehen in eine „Einzelunterkunft“ in Oberwölbling, also fort aus Wien. Vielleicht könnt ihr euch noch an mich erinnern (ich war die mit dem Brotbackofen)…. Ich wollte mich mal melden und Bescheid geben. Ich brauchte eine rasche Veränderung, da meine finanzielle Situation nicht so toll ist. Jetzt bin ich nahe Pomali und kann mir so eine Gemeinschaft aus der nähe anschauen. Ich komm euch sicher mal besuchen! Alles Gute euch persönlich und an das Projekt!!! Christa Schefzig

    • Liebe Christa!

      Ja, ich kann mich noch sehr gut an dich erinnern, und an dein Foto des Brotbackofens, und wie du dich als potentielle Gemeinschafts-Haushüterin vorgestellt hast :-) Ich freue mich sehr, dass du einen Weg für dich gefunden hast, nahe einer Gemeinschaft zu leben und wir freuen uns auf einen Besuch von dir! Dir auch alles Gute in deinem neuen Zuhause, Gudrun

Kommentar verfassen